Newsletter abonnieren

Wir informieren Sie gerne über unsere Reiseprojekte in der Mongolei. Abonnieren Sie unseren Newsletter.

Sie brauchen nur die E-Mail-Adresse eingeben und auf "abonnieren" klicken.

Nach klick auf "abonnieren" erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst nach Klick auf diesen Link ist Ihr Abonnement gültig.

Jede Newsletter enthält einen Link zum Abmelden des Abos.

Individuell und nachhaltig

Reise zu den Rentiernomaden (Tsaatan bzw. Dukha)

Individuelle & nachhaltige Begegnungsreisen in die Mongolei

zu den Rentiernomaden (Tsaatan bzw. Dukha)

Die Reisen zu den Tsaatan bzw. Dukha liegen uns sehr am Herzen. Wir haben eine Reiseform entwickelt, die die Tsaatan an unseren Einkommen aus den Reisen beteiligen lässt. Unser Konzept sieht vor, die Menschen die im Mittelpunkt unserer Reise stehen, auch finanziell zu beteiligen. Diese ethnischen Minderheiten, die wir auf den beiden Reisen besuchen, leben weitab in der undurchdringlichen Taiga im Norden des Landes. Wir haben über viele Jahre sehr gute Kontakte zu den Menschen dort erworben. Sie vertrauen uns, und wir möchten dieses Vertrauen nicht aufs Spiel setzen. Dabei führen wir eine Reise nicht um jeden Preis durch.

Sie als unser Gast profitieren durch die authentischen Reisen, die sie tief in das Alltagsleben der Nomaden vordringen lässt. Und die Nomaden profitieren durch den nachhaltigen Tourismus, den wir zusammen mit unseren Gästen pflegen. Denn weniger ist mehr ! Wir sind nicht bestrebt, große Gruppen von Touristen in diesem empfindlichen Ökosystem "durchzuschleusen". Nein, ganz im Gegenteil. Wir werden mit Ihnen zusammen im kleinen Kreis behutsam mit den dort lebenden Menschen eine sehr unverwechselbare Zeit verbringen. Wir werden in deren Alltagsleben aufgenommen, und sind für eine gewisse Zeit ein Teil davon.

So achten wir sehr stark darauf, dass von den Reisekosten die sie uns bezahlen auch ein beträchtlicher Betrag genau dort bei den Menschen bleibt, bei denen wir für kurze Zeit ein Zuhause gefunden haben.

Gestatten sie uns auch hier ein offenes Wort: Eine gewisse Art von Abenteuerlust und Improvisationstalent von Ihnen als unser Gast ist Voraussetzung um die Reise zu den Tsaatan mit uns zu erleben, denn es ist unmöglich sich?in diesen Regionen an die genaue Ablaufpläne eines jeden Reisetages zu halten. Einmal bringen uns Wetterumschwünge, das andere Mal die Streckenverhältnisse in diesen entlegenen Winkeln der Mongolei in die Lage improvisieren zu müssen. Ebenso bringen sie die Voraussetzung mit, sich in der Natur und in einem Zelt durchaus zuhause zu fühlen. Dafür erleben sie mit uns die Natur und die Bewohner der Mongolei so autark und direkt, wie sie es sonst nicht könnten.

Der unten zum download stehende Reiseverlauf stellt lediglich eine Reiseempfehlung dar, die wir durch unsere Erfahrung in den letzten Jahren gemacht haben. Es besteht selbstverständlich die Möglichkeit, andere Reiseziele oder Übernachtungsmöglichkeiten nach Ihrer Wahl in dieses Reiseschema vor Reiseantritt aufzunehmen.

Dadurch können wir auch ein bestimmtes Reisebudget einhalten. Auch eine Verlängerung der Reisen auf 3, 4, 5 oder 6 Wochen ist jederzeit machbar. Der Termin der Reise richtet sich voll und ganz nach Ihren Wünschen. Wir führen diese Reise durch, wann immer Sie Zeit haben. Wir wissen auch, wie man Ihr Visum von 4 auf 8 Wochen verlängert ! Kontaktieren sie uns !

Highlights dieser Reise

Rentiernomaden@odkha-travel.de

Hier geht es zum Reisevorschlag (PDF-Download)

Video vom Herbstlager der Tsaatan bzw. Dukha

In diesem Video erfahren Sie Näheres zum Herbstlager der Rentiernomaden (Tsaatan bzw. Dukha). Weitere Videos zum Thema finden sie auf unserem Blog oder unten auf dieser Seite.

Schon gewusst ?

Die Tsaatan gehören der kleinen ethnischen Minderheit der Tuwa an.

Im äußersten Westen der Mongolei siedeln ebenfalls Nomaden vom Stamme der Tuwa. Die beiden Volksgruppen haben aber außer ihrer Sprache und Tradition nicht viel gemeinsam.

Die Tsaatan hier unterscheiden sich nämlich durch den Erwerb ihres Unterhaltes von denjenigen im Westen des Landes, denn siee leben hauptsächlich von der Jagd in den Taigawäldern.

Die Rentiere werden als Transport- und Reittiere genutzt. Zusätzlich wird die Milch der Tiere verwertet. In Ausnahmefällen werden die Rentiere geschlachtet, um Fleisch zum Überleben zu erhalten.

Die Rentiere können in den Steppen der Mongolei nicht überleben, denn Ihre Nahrung besteht aus Flechten, Moosen und Pilzen, die sie nur in der mongolischen Taiga finden.

Anreise ins Winterlager zu den Rentier Nomaden

Anreise ins Sommer und Herbstlager zu den Rentier Nomaden

Zu Gast im Sommerlager bei den Rentier Nomaden

Zu Gast im Winterlager bei den Rentier Nomaden